Neue RHD-Form auf dem Vormarsch

Liebe Kaninchenbesitzer,
seit einiger Zeit ist vor allem in Westeuropa eine neue Form des RHD-Virus (RHD-2) aufgetreten, die sich nun auch zu uns auszubreiten scheint. So treten unter regulär geimpften Kaninchen Todesfälle auf, die auf eine Infektion mit RHD-2 zurückzuführen sind. Die hiesigen Kaninchen wurden bisher gegen Myxomatose und RHD-1 geimpft. Der dafür zugelassene Impfstoff schützt leider nicht gegen die RHD-2. Daher wurden u.a. in Frankreich neue Impfstoffe entwickelt und auf den Markt gebracht, die unter bestimmten Umständen (Therapienotstand) auch bei uns eingesetzt werden dürfen.

Leider ist das Bestellen von Impfstoff aus dem Ausland mit erheblichem bürokratischen Aufwand verbunden, weshalb wir ihn frühestens Ende der KW31 / Anfang der KW 32 zur Verfügung haben werden.
Der Impfstoff ist jedoch nicht lange haltbar und muss innerhalb von 2 Stunden nach Anbruch verbraucht werden. In Kooperation mit den umliegenden Tierarztpraxen bieten wir nun spezielle Kaninchen-Impftage an. Das Datum für die Impftage werden wir sobald wie möglich auf unserer homepage bekannt geben. Bitte beachten Sie, dass für die spezielle Impfsprechstunde eine Terminvereinbarung erforderlich ist, damit auch für Ihr Tier eine Impfdosis reserviert werden kann. Gerne können Sie uns telefonisch kontaktieren.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.wir-sind-tierarzt.de

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Praxisteam